Informationen


Über 2000 Unterschriften zur Rettung der Schreibschrift

250 Listen mit 2.108 Unterschriften für die Rettung der Schreibschrift und gegen die Grund-schrift, die in Hamburg mit Unterstützung des Verbandes der Grundschullehrer schon als einzige Schrift gelehrt werden darf, hat der Vorsitzende der Aktion Deutsche Sprache (ADS) Hannover, Dr. Hermann Neemann, am 9. Dezember 2011 dem niedersächsischen Kultusmi-nister Dr. Bernd Althausmann als dem Vorsitzenden der Kultusminister-Konferenz (KMK) im Niedersächsischen Landtag in Hannover überreicht. Dr. Neemann sprach dabei die Bitte aus, diesen in den Unterschriften manifestierten Bürgerprotest gegen die Einführung der Grund-schrift in der nächsten Sitzung der Kultusminister-Konferenz auf die Tagesordnung zu setzen und die Kultusminister der anderen deutschen Bundesländer aufzufordern, nach der verun-glückten Rechtschreibreform die Schulen anzuhalten, nun wenigstens die Schreibschrift ein-heitlich beizubehalten.

Kultusminister Dr. Althusmann erklärte dazu, in Niedersachsen gebe es diesen Streit nicht. Die Schulen behielten die Schreibschrift bei. "Es gibt keine Vorgabe des Kultusministerium, die umstrittene Grundschrift einzuführen. Das werden wir auch nicht tun. Wir lassen den Schulen zwar freie Hand, aber ich persönlich halte die Schreibschrift für durchaus sinnvoll, nicht nur zur Erhaltung unserer Schreibkultur, sondern auch weil sie die Motorik unserer Kinder beim Schreibenlernen stark beeinflusst", sagte der Kultusminister. In Niedersachsen gebe es keinen zwingenden Handlungsbedarf, er setze aber auch stark auf die Fachkompe-tenz der Lehrkräfte. "Im Moment ist das für uns kein Politikum."


Das Foto zeigt die Übergabe der 2.108 Unterschriften durch den Vorsitzenden der Aktion Deutsche Sprache (ADS) Hannover, Dr. Hermann Neemann, (rechts) an Niedersachsens Kul-tusminister Dr. Bernd Althusmann (links) im Beisein der ADS-Vorstandsmitglieder Rolf Zick, Schriftführer und Pressesprecher, (2. von links ) und Wolfgang Hildebrandt, Beisitzer (2. von rechts).
Zurück zur Übersicht